Terrorstahl wurde im Jahr 2010 durch Andy Rösler alias The Reaper (Gitarre/Gesang) und seinem Bruder Sascha (Schlagzeug) gegründet.

Schon ein Jahr später komplettierte der Zugang des Bassisten Schmitzi die Band.
Der Sound der Band war anfangs stark durch Thrash Metal Bands wie Sodom und Kreator geprägt.
Man spielte einige Konzerte und fand sich rasch im Studio ein, um die erste CD namens Realität aufzunehmen, die sich relativ gut verkaufte.

Schnell wurde jedoch klar, dass man Verstärkung in Form eines zweiten Gitarristen benötigt, da sich so mehr musikalische Möglichkeiten ergeben.
So wurde Daniel auf einer Party vom Fleck weg engagiert.
Von nun an wurde viel mit Melodien experimentiert und es fiel auf, dass es bei Double Lead Parts einen Druckabfall im Sound gab.

Die Lösung war ungewöhnlich, aber auch simpel: ein dritter Gitarrist musste her und der wurde einige Zeit später auch gefunden, in Form von Matze der seitdem die Sologitarre spielt.
Und plötzlich war der richtige Sound gefunden.
Harte Gitarrenklänge aus sämtlichen Metal Genres gespickt mit Double Lead Parts, die an Thin Lizzy erinnern aber dabei nicht an härte verlieren.
Das gepaart mit deutschen Texten ist das Erfolgsrezept, dass von nun an die Metal-Szene ordentlich aufmischen sollte.

Im Jahre 2018 wurde der alte Schlagzeuger durch Earnest Mc Bang ersetzt der sehr versiert und nach allen Regeln der Kunst von nun an die Felle verdrischt.
Mit ihm konnte auch die nächste Demo CD-Gebete eines Sünders schnell realisiert werden.
2021 sollten Nägel mit Köpfen gemacht werden also enterte man das Blackhole Studio in Duisburg, um dort die EP Schweigen aufzunehmen und genau mit diesen Aufnahmen konnte man Sascha Boersma überzeugen Terrorstahl mit seinem Deutschrock Label unter Vertrag zu nehmen.
Und so sollte das Jahr 2021 das erfolgreichste der bisherigen Bandgeschichte werden
DSC03486.jpg

Andy / The Reaper

DSC03493.jpg

Matze

DSC03512.jpg

EArnest McBang

DSC03499.jpg

Daniel

DSC03503.jpg

Schmitzi